Häufige Fragen

Hier finden Sie kurze Antworten auf die häufigsten Fragen. Weitere Informationen zur Kontrollschild-Auktion finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Wenn Sie auch dort keine Antwort auf Ihre Frage finden, können Sie uns gerne kontaktieren.

Fragen zum Benutzerkonto

Ich habe mein Passwort vergessen. Wie erhalte ich ein Neues?
Klicken Sie in der Übersicht auf "Passwort vergessen" und folgen Sie den Anweisungen.

Ich weiss mein Passwort noch, aber möchte es ändern. Wie gehe ich vor?
Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem alten Passwort an. Klicken Sie in der Übersicht auf "Meine Daten", wählen Sie im Abschnitt "Ihr gewünschtes Passwort" ein Neues und speichern Sie dieses mit "Änderungen speichern".

Wie kann ich meinen Auktionsnamen ändern?
Sie können Ihren Auktionsnamen nicht ändern.

Wie kann ich mein Benutzerkonto löschen?
Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort an. Klicken Sie dann in der Übersicht auf "Meine Daten", und dort am Seitenende auf "Mein Konto endgültig deaktivieren". Bestätigen Sie danach die Meldung, die erscheint.

Wie kann ich die Info-E-Mails über laufende und kommende Auktionen stoppen?
Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort an. Klicken Sie dann in der Übersicht auf "Meine Daten". Anschliessend entfernen Sie bei den Einstellungen zu den E-Mails die gesetzten Häkchen und klicken Sie auf "Änderungen speichern".

Fragen zur Auktion

Was passiert, wenn ich bei zwei Kontrollschildnummern mitbiete und beide ersteigere, obwohl ich eigentlich nur eines wollte?
Mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen verpflichten Sie sich, die Rechnungen für alle Kontrollschildnummern zu bezahlen, für die Sie das Höchstgebot abgegeben haben. Wenn Sie zwei Kontrollschildnummern ersteigern, müssen Sie also auch beide Kontrollschildnummern bezahlen. Wir empfehlen Ihnen darum, immer nur für eine Kontrollschildnummer mitzubieten.

Wie funktioniert der Bietagent?
Der Bietagent ist ein Hilfsmittel für die Auktion. Sie legen einen Betrag als Obergrenze fest, bis zu dem der Bietagent für Sie automatisch um eine Kontrollschildnummer mitbietet. Der Bietagent gibt für Sie bis zu dieser Obergrenze immer automatisch das niedrigste mögliche Höchstgebot ab. Wenn zwei Benutzerinnen oder Benutzer beim Bietagenten dieselbe Obergrenze für ein Schild eingestellt haben, erhält diejenige Benutzerin oder derjenige Benutzer den Zuschlag, die/der den Bietagenten zuerst eingerichtet hat.


Wichtig: Die Gebote des Bietagenten sind genauso verbindlich wie andere Gebote. Das heisst, dass Sie auch von einem Höchstgebot Ihres Bietagenten nicht mehr zurücktreten können.

Kann ich eine Kontrollschildnummer in der Versteigerung schon vor dem Ende der Auktion kaufen?
Nein, das ist nicht möglich. Sie müssen in der Auktion mitbieten. Mehr Informationen zum Ablauf der Auktion finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Was sind Wunschnummern und wie komme ich dazu?
Wunschnummern sind Kontrollschildnummern ausserhalb der normalen Serie. Dies können sogenannte "Schnapszahlen" wie zum Beispiel ZG 666666, Geburtstagsdaten ZG 230586 oder andere spezielle Zahlenkombinationen sein. Auto-Nummern max. 6-stellig, Motorrad-Nummer max. 5-stellig. Sie können Ihr Interesse per E-Mail an schilderversteigerung.stva@zg.ch richten. Teilen Sie uns den vollständigen Namen, das Geburtsdatum und die Adresse mit. In einer der nächsten anstehenden Auktionen werden Sie per E-Mail über den Auktionslauf mit Ihrer Wunschnummer informiert. Sie können dann für Ihre Wunschnummer entsprechend mitbieten. Als meistbietende Person haben Sie die Möglichkeit Ihre Wunschnummer zu erhalten.


Der Mindestpreis legt das Strassenverkehrsamt fest.

Fragen zum Bezug eines ersteigerten Kontrollschilds

Wie bestelle ich mein ersteigertes Kontrollschild im Hoch- statt Langformat?
Das Kontrollschild führen wir im Langformat (hinteres Schild 11 x 50 cm) an Lager. Wird das ersteigerte Kontrollschild im Hochformat (16 x 30 cm) gewünscht, so kann es im Anschluss an die Fahrzeugimmatrikulation elektronisch bestellt werden. Mehr Informationen zum Einlösen Ihres ersteigerten Kontrollschilds finden Sie auf Ihrem Bezugsschein.

Was muss ich mitbringen, wenn ich mein ersteigertes Kontrollschild einlösen will?
Wir benötigen einen Ausdruck Ihres Bezugsscheins, den Sie per E-Mail erhalten, sowie eine Zahlungsbestätigung für das Kontrollschild. Zudem brauchen wir folgende Dokumente: Personalausweis, Fahrzeugausweis (oder bei einem fabrikneuem Fahrzeug die Form 13.20 A) sowie den elektronischen Versicherungsnachweis. Mehr Informationen zum Einlösen Ihres ersteigerten Kontrollschilds finden Sie auf Ihrem Bezugsschein.

Ich habe meinen Bezugsschein verloren. Was kann ich tun?
Kontaktieren Sie bitte das Strassenverkehrsamt Zug. Gerne werden wir Ihnen den Bezugsschein erneut an Ihre registrierte E-Mail-Adresse senden.

Wie lange ist mein ersteigertes Kontrollschild für mich reserviert?
Wenn Sie ein Kontrollschild ersteigern, bleibt dieses ab Ersteigerungsdatum maximal ein Jahr für Sie reserviert. Voraussetzung ist, dass der Steigerungsbetrag innert 30 Tagen beglichen ist.

Kann ich mein ersteigertes Kontrollschild auf jemand anders einlösen?
Das Kontrollschild ist grundsätzlich auf die gemäss Bezugsschein berechtigte Person einzulösen. Die Übertragung auf eine andere Person ist nach drei Monaten möglich, wenn diese Person zum Bezug eines Zuger Kontrollschilds berechtigt ist. Nebst den üblichen Unterlagen wird zusätzlich das Formular Kontrollschild-Abtretung vorausgesetzt. Das Kontrollschild bleibt immer Eigentum der Behörde.